Quinoa-„Puffreis“ mit Erdnuss-Crunch: Gesunder Snack für Schwangere und Stillende

Quinoa-Puffreis

Die Lust auf Süße ist ganz normal, sie kann aber (das weiß ich aus eigener Erfahrung) aufgrund der Hormone gerade in der Schwangerschaft auch mal überhand nehmen und Frau könnte den ganzen Tag nur Schokolade und Süßes essen. Daher möchte ich dir auf meinem Blog auch Rezepte zeigen, wie du gesund und trotzdem lecker naschen kannst – zum Beispiel mit diesem Quinoa-Puffreis.

Der Quinoa-Puffreis ist sowohl für Schwangere als auch Stillende Mamas geeignet, er ist einfach nachzumachen und liefert schnell Energie für Zwischendurch, wenn du diese benötigst oder einfach Lust auf Süßes hast.

Rezept Quinoa-Puffreis mit Erdnuss-Crunch

Was macht das Rezept so gesund für Schwangere und Stillende?

Zartbitterschokolade enthält weniger Zucker als normale Vollmilchschokolade oder Schokoriegel. Sie lässt daher den Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigen und wieder abfallen  – der Heißhunger auf mehr Schokolade oder Süßes wird somit gebremst. Erdnüsse und Quinoa liefern zusätzlich (pflanzliches) Eiweiß, das besonders in der Schwangerschaft und Stillzeit benötigt wird, sowie viele Mineralstoffe.

Zutaten für den Quinoa-Puffreis

  • 100 g Zartbitterschokolade mit 70 % Kakaoanteil
  • 30 g gepuffte Quinoa
  • 2 EL Erdnussmus „Crunchy“ (mit Stückchen)
  • 2 EL gehackte Erdnüsse

Zubereitung Quinoa-Puffreis (für ca. 25 Stück)

  1. Die Zartbitterschokolade in Stücke brechen, in eine Schüssel geben und im Wasserbad langsam schmelzen lassen.
  2. Das Erdnussmus unter die geschmolzene Schokolade rühren.
  3. Die gepuffte Quinoa sowie die gehackten Erdnüsse ebenfalls unterheben.
  4. Die Schokomasse gleichmäßig etwa 1 cm dick auf ein Backpapier streichen.
  5. Zum Auskühlen am besten in den Kühlschrank stellen.
  6. Nach dem Erkalten mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden oder mit der Hand brechen.
  7. Den Quinoa-Puffreis am besten in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank aufbewahren.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen