Kürbis-Kichererbsen-Bratlinge – viel pflanzliches Eisen für Schwangere und stillende Mütter

Kichererbsenbratlinge Rezept Schwangerschaft Stillzeit

Dieses Rezept für Kürbis-Kichererbsen-Bratlinge hat jede Menge Pluspunkte: Es ist schnell gemacht, sehr gesund und nährstoffreich, lecker und gut auf Vorrat zuzubereiten: Du kannst ganz einfach mehr davon machen, im Kühlschrank aufbewahren und nach Belieben warm oder kalt genießen, zu Salat, Brot oder im Pita.

Rezept für die Kürbis-Kichererbsen-Bratlinge

Warum ist das Rezept für Schwangere und Stillende besonders gesund?

Kichererbsen zählen zu den besten eisenhaltigen Lebensmitteln – als Schwangere und Stillende hast du einen erhöhten Eisenbedarf. Als weiteren Bonus liefern Kichererbsen viel pflanzliches Eiweiß sowie Mineralstoffe wie z. B. Magnesium.

Zutaten für ca. 8 Bratlinge / 2 Portionen

  • 100 g gewürfeltes Kürbisfruchtfleisch (ohne Schale, ohne Kerne)
  • 200 g gekochte Kichererbsen (z. B. aus der Dose oder dem Glas)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • evtl. 1 EL Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • Nach Wunsch: Etwas Currypulver und Kreuzkümmel* (*Kreuzkümmel kann die Milchbildung in der Stillzeit steigern.)
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Den gewürfelten Kürbis zusammen mit etwas Wasser in einen kleinen Topf geben und etwa 7-10 Minuten weich dünsten. Anschließend das Kochwasser abschütten.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und kleinwürfeln.
  3. Kürbis, Kichererbsen, Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Gewürze nach Wunsch im Standmixer zu einer feinen Masse pürieren.
  4. Nach und nach das Kichererbsenmehl dazu geben, bis die Masse so fest ist, dass du Bratlinge daraus formen kannst. Ist sie noch zu weich, gibt noch etwa 1 EL Semmelbrösel dazu.
  5. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
  6. Aus etwa einem gehäuftem EL der Kichererbsenmasse mit den Händen einen Bratling formen und in die heiße Pfanne geben. Mit der restlichen Masse ebenso verfahren.
  7. Die Bratlinge nun bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 3-4 Minuten anbraten lassen, bis sie schön goldbraun sind – ggf. noch etwas mehr Olivenöl dazu geben.

Dazu passt beispielsweise ein frischer, gemischter Salat, Joghurtdip und etwas Brot.

Tipp für die Eisenaufnahme

Das pflanzliche Eisen aus den Kichererbsen kann durch Vitamin C besser vom Körper aufgenommen werden. Als Getränk passt also z. B. ein Glas Orangensaft wunderbar dazu und hilft bei der Eisenaufnahme 🙂

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen