Mangold-Curry mit Linsen – ein Rezept mit viel Eiweiß und Ballaststoffen für Schwangere und Stillende

Mangoldcurry Schwangerschaft Stillzeit

Ich liebe Currys und bei uns gibt es sie daher regelmäßig – das tollste finde ich, dass man so viele Variationsmöglichkeiten hat. Currys kannst du mit nahezu jedem Gemüse, mit Kartoffeln, Süßkartoffeln, Fleisch, Fisch oder Hülsenfrüchten zubereiten – also mit jeder Menge gesunden Zutaten. Diese Woche gab es in unsere „Gemüsekiste“ Mangold, der sich prima als Curry verarbeiten lässt.

Rezept für das Mangold-Curry mit Linsen, Süßkartoffeln und Wildreis

Hinweis: Wenn du frühzeitigen Wehen hast, solltest du auf das Curry besser verzichten, da es Gewürze enthält, die ggf. Wehen fördern können. In einer gesunden Schwangerschaft sind die Gewürze in einer normalen Menge jedoch unbedenklich.

Warum ist das Rezept für Schwangere und Stillende besonders gesund?

Mangold liefert viele Vitamine (Beta-Carotin, B-Vitamine und Vitamin C) sowie Mineralstoffe (Kalium, Calcium, Eisen). Linsen punkten mit viel pflanzlichem Eiweiß, Ballaststoffen und Folsäure – hiervon hast du als Schwangere oder stillende Mama einen erhöhten Bedarf.

Zutaten für das Mangold-Curry (für 2 Portionen)

  • 75 g Berglinsen
  • 125 g Wildreis
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (etwa 200 g)
  • 300 g frischer Mangold (außerhalb der Mangold-Saison geht auch Spinat)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 1-2 TL rote Currypaste (Hinweis für Schwangere mit frühzeitigen Wehen)
  • 200 ml Kokosmilch
  • ggf. Kokoschips zum dekorieren

Zubereitung

  1. Die Berglinsen waschen und 30 Minuten nach Packungsanweisung garen und in ein Sieb abschütten.
  2. Den Wildreis ebenfalls nach Packungsanleitung garen und ebenfalls in ein Sieb abschütten.
  3. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch ebenfalls würfeln und in Scheiben schneiden.
  4. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und Zwiebeln und Knoblauch darin etwas 2 Minuten glasig anbraten.
  5. Währenddessen die Süßkartoffel schälen und kleine Würfel (etwa 1×1 cm) schneiden, anschließend mit in die Pfanne geben und bei leichter Hitze 5 Minuten mitbraten.
  6. Den Mangold waschen und trocken schütteln. Die Stiele von den Blättern entfernen und in 1,5 cm große Stücke schneiden. Nach den 5 Minuten aus Schritt 5 mit in die Pfanne geben und weitere 3-4 Minuten leicht braten lassen.
  7.  Die Currypaste in die Pfanne geben und mit der Kokosmilch ablöschen. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  8. In der Zwischenzeit die Mangoldblätter in etwa 1,5 cm breite Streifen schneiden.
  9. 100 ml Wasser sowie die Mangoldblätter in die Pfanne dazugeben und mit Deckel weitere 5-10 Minuten leicht köcheln lassen, bis der Mangold und die Süßkartoffelwürfel durch sind – der Mangold darf aber noch leicht bissfest sein.
  10.  Die Linsen zum Erwärmen nochmal mit in die Pfanne geben und unterrühren.
  11. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Wildreis und den Kokoschips servieren.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • antworten
    Petra
    9. Februar 2019 at 20:41

    Hallo und vielen Dank für das tolle Rezept! Sehr lecker!!!

    • antworten
      Natalie
      12. Februar 2019 at 08:39

      Das freut mich, Danke für deine Rückmeldung Petra 🙂 ! Viele Grüße Natalie

    Kommentar hinterlassen